SV Landshut-Münchnerau strukturiert um


Nach mehrfachen Verschiebungen aufgrund der Corona-Pandemie in diesem Jahr fand am Freitag, 11.09.2020 auf dem Sportplatzgelände des SV Landshut-Münchnerau die Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen des SV Landshut-Münchnerau e.V. statt. Trotz der ungewöhnlichen Bedingungen war die Veranstaltung sehr gut besucht.

Versammlungsleiter Günter Heiß eröffnete die Versammlung mit anschließenden Neuwahlen und begrüßte als Ehrengäste in Vertretung des Oberbürgermeisters Frau Jutta Widmann, 3. Bürgermeisterin der Stadt Landshut, Stadtratsmitglied Herrn Christian Pollner und Sportamtsleiterin Sabrina Högl. Weiterhin vom BLSV Kreisvorstand Herrn Andreas Klinger, Herrn Florian Zenk und Frau Johanna Schramm sowie die Vertreter der Ortsvereine. Nach der Gedenkminute für vier verstorbene Vereinsmitglieder wies Frau Jutta Widmann in ihrem Grußwort auf die soziale Verantwortung durch die geleistete, ehrenamtliche Arbeit der Vereine besonders hin. Auch sind die Landshuter Vereine bei der Integration eine wichtige Unterstützung und jeder Euro, der in den Sport investiert wird, ist bestens angelegt.
Andreas Klinger bedankte sich im Namen des BLSV bei der Vereinsführung für die ehrenamtliche Tätigkeit. Gerade die Beschäftigung mit Kindern und Jugendlichen ist in der heutigen Zeit hervorzuheben, so kann auf den Nachwuchs positiv auf den weiteren Lebensweg eingewirkt werden. Im Namen der neuen BLSV-Vorstandschaft sagte er den Verantwortlichen beim SVM die vollste Unterstützung zu.

Vorstand Alfons Bach stellte die vielfältigen Angelegenheiten rund um das Sportgelände in den Mittelpunkt. Während im letzten Jahr noch alle Vereinsfeste erfolgreich und mit großem Zuspruch verliefen (u.a. Sonnwendfeier, Sportplatzfest, Weinfest, Aprés-Ski-Party), mussten auf Grund der aktuellen Covid-Situation in diesem Jahr alle Veranstaltungen abgesagt und das Sportplatzgelände für alle Sportveranstaltungen ab dem Frühjahr gesperrt werden.
Ausmaß und Umfang der Aufgaben der Vorstandschaft belegen ebenso eine Vielzahl von Ausschusssitzungen und die Wahrnehmung sonstiger offizieller Termine. Die Entwicklung der Mitgliederzahlen ist weiterhin positiv (1150 zum 31.12.2019). Besonders erwähnenswert ist, dass über die Hälfte der Mitglieder unter 27 Jahren ist. Zum Schluss seiner Ausführungen bedankte er sich bei allen Funktionären, Übungsleitern und vor allem den im Hintergrund tätigen Helfern, ohne die ein so geregeltes Vereinsleben nicht möglich wäre. Ein besonderer Dank ging an die Fa. Haun für die jahrelange Unterstützung bei allen Baumaßnahmen des SVM. Mit einem Ausblick auf das kommende Vereinsjahr und die bevorstehenden Aufgaben endete der Geschäftsbericht.

Ein detaillierter Kassenbericht wurde von Versammlungsleiter Günter Heiß in Vertretung von Kassier Albert Herrmann vorgestellt. Das abgelaufene Jahr konnte mit einem Überschuss abgeschlossen werden, der Verein ist finanziell gut aufgestellt und schuldenfrei. Der Dank von Herrmann galt dem Sportförderkreis für die Unterstützung im letzen Jahr. Von Kassenrevisor Horst Räder wurde eine korrekte Kassenführung bescheinigt und auf dessen Antrag wurde der Kassier einstimmig entlastet.

Die Berichte der einzelnen Abteilungsleiter Simone Bach für Freizeit, Bernhard Fleischmann für Jugendfußball, Lukas Steimel für Seniorenfußball, Markus Jost für Taekwondo, Waltraud Mießlinger für Abteilung Leichtathletik und Laufen, Florian Krömmer für Ski- und Snowboard und Georg Stauner für Stockschießen zeigten die vielseitigen Angebote und breite Aufstellung des Vereins. Beim vollständigen Lockdown zeigten die Übungsleiter ihr volles Engagement, in dem sie Videos und Online- Training über die sozialen Netzwerke zur Verfügung stellten. Selbst die Ausschusssitzungen wurden während dieser Zeit online durchgeführt.

Bevor die Neuwahlen durchgeführt wurden, stellte der zweite Vorstand Günter Heiss der Versammlung die geplanten Änderungen und Umstrukturierungen beim SVM vor. Zu den wesentlichen Neuerungen gehören die größeren Verantwortungen und die Selbständigkeiten in den Abteilungen, aber auch eine klare Zuordnung der Zuständigkeiten. Da viele Vorstands- und Ausschussmitglieder, u.a. der 1. Vorsitzende Alfons Bach (18 Jahre Vereinsvorstand), der Kassier Albert Hermann und Schriftführer Sigfried Kaboth nach diesen langen Amtszeiten zurück traten, wurde in einer reibungslosen Wahl mit nahezu hundertprozentiger Zustimmung der neue Vorstand inkl. der Ausschussmitglieder gewählt.

Die neuen Vorstandsmitglieder bestehen mit sofortiger Wirkung: 1. Vorstand Thomas Roth, 2. Vorstand Günter Heiß, 3. Vorstand Markus Jost, Kassier Wolfgang Hochfeld-Zwengauer, Schriftführerin Tatjana Neumayr.

Anschließend bedankte sich der neue Vorstand bei den verabschiedeten Vorstandsmitgliedern für langjährigen Einsatz im Sportverein.


 

zurück