Hygienekonzept des SVM bei Heimspielen


Schritt für Schritt zurück auf den Platz


Corona-Ampel für den eingeschränkten Trainingsbetrieb der Fußball-Junioren / - Senioren eingeführt

Liebe Sportlerinnen und Sportler, liebe Fußballerinnen und Fußballer, lieber Kinder, Jugendlichen und Eltern,
Schritt für Schritt möchten wir in den kommenden Wochen wieder zu einem Fußball - Trainingsbetrieb auf den Sportplatz zurückkehren. Im Vordergrund steht bei uns hier weiterhin wie auch im letzten Jahr die Gesundheit der Kinder und Jugendlichen, der Trainer und jeweils deren Angehörigen.
Derzeit sind noch einige Dinge unklar, v.a. was den Inzidenzbereich 50-100 angeht (z.B. negatives tagesaktuelles Testergebnis erforderlich ja/nein? auch bei Kontaktfreiem Training?...). Wir erwarten in der kommenden Woche ein bißchen mehr Klarheit, da ein Rahmenhygienekonzept Sport vom Bayer. Innenministerium angekündigt worden ist, nach dem wir uns selbstverständlich auch richten werden.
Weil sich die Situation der Inzidenzwerte immer wieder stark ändert, haben wir auf unserer Homepage unter "Neues zu Corona - Trainingsbetrieb" eine Ampel eingerichtet, die immer sonntags aktualisiert wird und für die kommende Woche Gültigkeit hat. 
Nächste Woche können wir leider aufgrund der aktuellen Werte noch nicht auf den Platz. In einem solchen Fall halten wir euch weiterhin mit online-Training oder sportlichen Hausaufgaben fit.
Sportliche Grüße,
Eure Jugendleitung und Vorstandschaft des SVM, 14.03.2021

Hygienevorschriften Corona

Taekwon-Do beim SVM unter bestimmten Hygienevorschriften

Download


 

Nach den Pfingstferien geht's wieder los

Zurück auf den Platz und dann endlich mal wieder richtig fest Draufhaun
Zurück auf den Platz und dann endlich mal wieder richtig fest Draufhaun

SVM-Junioren starten wieder mit eingeschränktem Trainingsbetrieb

Nach den Pfingstferien ist es endlich soweit. Die SVM - Junioren kehren zurück auf den Sportplatz. Mit einem eingeschränkten Trainingsbetrieb, kontaktlos, mit Abstand, ohne Abschlussspiel, aber immerhin. Die Vorfreude bei den Trainern und den Junioren ist riesengroß. Gleichzeitig ist allen Beteiligten klar, dass die Gesundheit aller Mitwirkenden sowie deren Angehörigen im Vordergrund stehen muss. Deswegen werden organisatorische Maßnahmen getroffen (z.B. Händewaschen vor und nach dem Training), Regeln für den Trainingsbetrieb aufgestellt und bei der Gestaltung der Trainingseinheiten darauf geachtet, dass sich die Sportler und Übungsleiter nicht zu Nahe kommen.

Viel Spaß, bleibt gesund und achtet auf einander!

Die Jugendleitung

Erneute Schließung der Sportanlage


Umsetzung der 8. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege

Seit dem 2. November 2020 gilt die 8. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege.

Diese besagt nun für den Bereich SPORT folgendes:

...

§ 10
Sport

(1) 1Die Ausübung von Individualsportarten ist nur allein, zu zweit oder mit den Angehörigen des eigenen Hausstands erlaubt. 2Die Ausübung von Mannschaftssportarten ist untersagt. 3Abs. 2 bleibt unberührt.

(2) Der Wettkampf- und Trainingsbetrieb der Berufssportler sowie der Leistungssportler der Bundes- und Landeskader ist unter folgenden Voraussetzungen zulässig:

1.Die Anwesenheit von Zuschauern ist ausgeschlossen.

2.Es erhalten nur solche Personen Zutritt zur Sportstätte, die für den Wettkampf- oder Trainingsbetrieb oder die mediale Berichterstattung erforderlich sind.

3.Der Veranstalter hat zur Minimierung des Infektionsrisikos ein Schutz- und Hygienekonzept auszuarbeiten und zu beachten, das auf Verlangen den zuständigen Behörden vorzulegen ist.

(3) Der Betrieb und die Nutzung von Sporthallen, Sportplätzen und anderen Sportstätten sowie von Tanzschulen ist nur für die in Abs. 1 Satz 1 und Abs. 2 genannten Zwecke zulässig.

(4) Der Betrieb von Fitnessstudios ist untersagt.

...

Die Stadt Landshut hat unterdessen die grundsätzliche Schließung öffentlicher und privater Sportstätten angeordnet.

Denr SV Landshut-Münchnerau, wie auch viele andere Sportvereine trifft diese Entscheidung hart, denn mit den überaus detailiert ausgearbeiteten Hygienekonzepten konnte der Sportverein den Trainings- und Sportbetrieb so umsetzen, dass hier mit Fug und Recht behauptet werden konnte, es gab keine Infektionen mit Covid-19, resultierend aus den Sportvereinsaktivitäten.

Nun ist der Trainings- und Spielbetrieb wieder auf "Eis" gelegt und für die nächsten vier Wochen nur im eigenen Hausstand oder allein möglich.
Der Fußball geht in die Winterpause, jedoch erst einmal ohne Hallentraining.
Kurse, wie Yoga, Zumba, Kinderturnen, Taekwon-Do, uvm. sind aktuell in der Mehrzweckhalle des SVM nicht möglich.

Der SV Landshut-Münchnerau e.V. und seine Abteilungen lassen Sie aber nicht im Stich!

Sicher werden sich die einzelnen Kursleiter wieder tolle Ideen einfallen lassen, um den Mitgliedern und Kursteilnehmern für die nächsten Wochen wieder Alternativen wie Online-Kurse zu bieten.

Leider sitzen alle Amateurvereine im gleichen Boot und haben sich der Vorgaben der Regierung zu beugen.
Daher biten wir Sie, bleiben Sie uns treu!
Und vor allem bleiben Sie gesund!

Ihr SV Landshut-Münchnerau e.V.


 

Aktion: LA Sportvereine unterstützen LA Sportgeschäfte

Corona macht nicht nur den Sportvereinen das Leben schwer

Die anhaltende Corona-Krise bringt Schwierigkeiten und Ungewissheit für uns alle mit. 
Es sind schwierige Zeiten für unsere Sportvereine, aber auch der Einzelhandel und somit unsere lokalen Sportfachgeschäfte sind stark betroffen. Denn obwohl sie nach über sechs Wochen wieder öffnen durften, wird die Kaufkraft der Bevölkerung nicht wieder wie vor der Krise sein. 
Es kommen also auf unsere Sportgeschäfte harte Wochen - wahrscheinlich Monate - zu.

Unsere Sportfachgeschäfte unterstützen unsere Vereine und deren Sportler seit Jahrzehnten mit fachlicher und kompetenter Beratung, durch Sponsoring von Trikots, Trainingsanzügen, Equipment, usw..

Jetzt ist es an der Zeit, dass wir ihnen helfen! Durch den Verzicht auf Onlinekäufe können wir einen kleinen Beitrag leisten, unsere kompetenten Sportfachgeschäfte vor Ort am Leben zu erhalten.

Bitte unterstützt auch Ihr die Aktion und kauft lokal, statt im anonymen Internet!

In der Heimat für einander da!❗!


 

Lockerungen für den Weg zurück in den Trainingsbetrieb

Quelle: Pixelio
Quelle: Pixelio

Ein kleiner Schritt zurück in die Normalität

Die Änderung der Infektionsschutzmaßnahmenverordnung des Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege vom 14. Mai 2020 beinhaltet für den Amateursport bzw. Breitensport leider keine Änderungen.

Daher hat die Vierte Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (4. BayIfSMV) vom 5. Mai 2020 nach wie vor Bestand:

...

§ 9 Sport


(1) 1Der Betrieb von Sporthallen, Sportplätzen, Sportanlagen und Sporteinrichtungen und deren Nutzung sind grundsätzlich untersagt. 2Der Trainingsbetrieb von Individualsportarten im Breiten- und Freizeitbereich kann unter Einhaltung der folgenden Voraussetzungen aufgenommen werden:

  1. Ausübung an der frischen Luft im öffentlichen Raum oder auf öffentlichen oder privaten Freiluftsportanlagen oder in Reithallen,
  2. Einhaltung der Beschränkungen nach § 1 Abs. 1,
  3. Ausübung allein oder in kleinen Gruppen von bis zu fünf Personen,
  4. kontaktfreie Durchführung,
  5. keine Nutzung von Umkleidekabinen,
  6. konsequente Einhaltung der Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen, insbesondere bei gemeinsamer Nutzung von Sportgeräten,
  7. keine Nutzung der Nassbereiche, die Öffnung von gesonderten WC-Anlagen ist jedoch möglich,
  8. Vermeidung von Warteschlangen beim Zutritt zu Anlagen,
  9. keine Nutzung von Gesellschafts- und Gemeinschaftsräumen an den Sportstätten; Betreten der Gebäude zu dem ausschließlichen Zweck, das für die jeweilige Sportart zwingend erforderliche Sportgerät zu entnehmen oder zurückzustellen, ist zulässig,
  10. keine besondere Gefährdung von vulnerablen Personen durch die Aufnahme des Trainingsbetriebes und
  11. keine Zuschauer.

(2) 1Der Betrieb zu Trainingszwecken der Berufssportlerinnen und Berufssportler und von Sportlerinnen und Sportlern des olympischen und paralympischen Bundes- und Landeskaders ist zulässig, sofern bei der Durchführung der Trainingseinheiten sichergestellt ist, dass die unter Abs. 1 Satz 2 Nr. 5 bis 11 aufgeführten Voraussetzungen eingehalten werden. 2Trainingseinheiten dürfen ausschließlich individuell, zu zweit oder in kleinen Gruppen von bis zu fünf Personen erfolgen.

 

Konkret bedeutet das, dass in kleinen Gruppen Trainings veranstaltet werden können. Beispielsweise Training für den Ligabetrieb beim Stockschießen mit lediglich 4 Personen je Bahn, wobei insgesamt nur zwei der vier Stockbahnen belegt sein dürfen. Weiter kann auch Lauftraining in kleinen Gruppen statt finden. Auch Gymnastik, Body-Fit, ... dürfen statt finden.

Jedoch sind hier die elf oben genannten Punkte strengstens zu beachten!

Bleibt weiterhin gesund!

Wir hoffen auf ein baldiges Wiedersehen!