Aktuelles

Sportplatzfest 2022
Sportplatzfest 2022

Erstes Punktspiel einer Frauenmannschaft beim SVM
Am 18. September 2022 war es soweit: Der SV Landshut-Münchnerau hat eine Frauenmannschaft im Spielbetrieb. In die Münchnerauer Chronik können sich Julia mit dem ersten Torschuss, Amelie mit dem ersten Tor, Katharina durfte das erste Mal hinter sich greifen, Carina erhielt die erste Gelbe Karte, der erste Punktgewinn stand zu Buche und das erste Endergebniss war ein 2:2 gegen die Frauen aus Haarbach.
Der Einstieg hat geklappt. Wir freuen uns auf die erste Saison.


Sportplatzfest 2022
Obwohl über 20 Vereine eingeladen wurden, kamen nur 2 Teams zu uns in die Münchnerau. So spielten wir Jeder-gegen-Jeden mit Hin- und Rückrunde. Bei herrlichem Wetter hatten die Mädels sichtlich Spaß und nach anfänglichen Problemen, sich wieder an das Kleinfeld zu gewöhnen, klappte es auch spielerisch wieder. Enge Matche spiegelten sich im Endeffekt auch bei der Schlusstabelle wieder: Haag/Amper mit 7, vor Ergolding mit 5 und den Gastgebern mit 4 Punkten. Wir alle hoffen, dass es sich im Umkreis rumspricht, dass es im Juli ein zusätzliches Turnier für die Frauenteams gibt und es sich als festen Bestandteil im Vorbereitungskalender etabliert. In diesem Sinne: Schee wars! Hoffentlich bis nächstes Jahr in einem größeren Rahmen.


Die Vorbereitungen auf die Saison 2022/2023 laufen!
Im Rahmen des Sportplatzfestes findet für unsere Frauen ein Kleinfeldturnier (Freitag, 15. Juli 2022, ab 18 Uhr) statt. Dies soll als Vorbereitung für die anstehende Saison genutzt werden. Die 1. Frauenmannsschaft des SV Landshut-Münchnerau steigt in den Spielbetrieb ein: Frauen Freizeitliga Kleinfeld Niederbayern West


Freundschaftsspielsaison 2021/2022

Endlich: Frühjahr 2022, wir dürfen wieder raus auf unserem geliebten Rasen. Leider musste das Match gegen Vilslern abgesagt werden, aber am 27.03.2022 konnte die Revanche gegen Ergolding stattfinden. Dieses mal spielten wir auf den verkleinerten Großfeld 9:9 und auch hier kamen unsere Mädels super zurecht. Mit klasse Einsatz, Freude am Spiel, aber auch mit der nötigen Disziplin klappte die Revanche mit einem 2:1 Sieg. 


Das Rückspiel gegen Bruckberg, die Woche darauf "Am Eisweiher", fand bei herrlichem Wetter vor einer sehr ansprechenden Kulisse statt (Frauenfußball ist in der Münchnerau angekommen!). Doch dieses Mal bauten die Mädels aus Bruckberg enormen Druck auf. Aber mit Können und etwas Glück lagen die Münchnerauerinnen nach 30 Min. nur 0:1 hinten. Das Blatt wendete sich: Nun waren die Münchnerauerinnen feldüberlegen und konnten sogar 3:1 in Führung gehen. Einfach wieder Klasse! Die volle Distanz über 90 Minuten wussten dieses Mal die Bruckbergerinnen zu nutzen und mit einem 3:3 stand am Ende ein gerechtes Unentschieden.


Auch nach der Sommerpause läuft der Spielbetrieb: Matche gegen unsere Junioren, Haarbach, Bruckberg und Vilslern stehen auf dem Programm.
Ein besonderes Highlight für unsere Mädels war der 17.10. in Bruckberg: Die ersten 90 Minuten gegen ein Frauenteam, welches im Spielbetrieb steht. Der Respekt war entsprechend groß. Die erste Halbzeit war aber dann einfach nur Klasse. Spielerisch, kämpferisch, läuferisch Note 1*. So konnte man völlig überraschend mit 3:1 in die Halbzeitpause gehen. Die 2. Halbzeit entwickelte sich dann mehr oder weniger zur Abwehrschlacht, als die Kräfte doch etwas schwanden. Allerdings konnte auch hier noch der ein oder andere Konter sehr schön zu Ende gespielt werden. Letztendlich retteten unsere Mädels ein 3:2 über die Ziellinie. Die Freude, auch bei den Betreuern und mitgereisten Fans, war entsprechend groß.


„Englische Woche" Am Eisweiher: Mit 2 Spielen binnen 2 Tagen verabschieden wir uns in die wohlverdienten Sommerferien. Mit Frauenbiburg, als hochklassiges Team, konnten wir das Verteidigen ausgiebig testen und mit Haarbach dann das Stürmen. So konnten wir quasi das 0:9 durch ein 9:0 wieder ausgleichen und blicken zuversichtlich in die Zukunft, da auch erfreulicherweise einige Neuzugänge ohne Probleme integriert werden konnten. Unser Kader umfasst mittlerweile 21 Spielerinnen der Jahrgänge 2004 bis 2010.


Donnerstag, 15. Juli 2021: Unsere Mädels starten in eine Saison, in der wir nur Freundschaftsspiele austragen.
Da unser Kader momentan 5 Jahrgänge umfasst, hat sich das Team dazu entschlossen, eine „Übergangssaison" ohne offiziellen Spielbetrieb zu bestreiten damit auch wirklich alle Spielerinnen zum Einsatz kommen können. Als erster Gegner kamen die Ergoldingerinnen zu uns in die Münchnerau. Klasse Fußball, eine Menge Zuschauer mit einem etwas glücklicheren Ausgang für die Ergoldingerinnen. Wir freuen uns schon auf die Revanche ;-)


Mitte Oktober 2020, der Aufbau eines B-Juniorinnen-Teams schreitet voran:
Wir konnten trotz dreier Absagen ein Match auf Großfeld machen (hatten sogar einen Auswechselspieler)!
Die eigene D2 forderte die Mädels heraus. Als Fazit kann man feststellen, dass die Mädels noch eine „Nummer zu groß" - im wahrsten Sinne des Wortes - waren und so stand in der Münchnerauer Chronik der erste Sieg auf Rasen einer Mädchenmannschaft.
Wir alle sind uns jetzt sicher, dass der Start in den Spielbetrieb Frühjahr 2021 funktioniert.
Vielleicht setzt der Verband diesen Winter sogar eine Futsal-Liga auf. Unsere Juniorinnen wären dabei!


Endlich, Sonntag, 6. September 2020: Die Mädels machen ihr erstes Spiel auf den geliebten Rasen.
Die C-Juniorinnen aus Haarbach waren zu Gast am Eisweiher. Wir spielten auf das verkleinerte Großfeld 9 gegen 9. Das komplette Match war ausgeglichen. Die Chancen wurden weder von den Münchnerauerinnen, noch von den Haarbacherinnen genutzt und so stand am Ende ein gerechtes 0:0. Die größte Chance des SVM setzte Julia an das Lattenkreuz, Amelie hielt aber auch ihren Kasten wieder sauber, als eine Gegnerin völlig frei vor ihr in der letzten Minute zum Abschluss kam. In Sport1 würde sie, wenn sie so weiter macht, locker den Torwart-Award „Die weisse Weste" gewinnen!


Am Sonntag, 26. Januar 2020, fanden im Rahmen der Jugend-Futsal-Turniere auch ein C-Juniorinnen-Turnier statt.
Das war der erste Test der Juniorinnen auf Wettkampfebene.
9 Mädels waren am Start, so dass das ganze Turnier mit 2 Blöcken gestaltet werden konnte.
Mit am Start waren neben unseren Team, die Juniorinnen aus SVA Palzing, TSV Siegenburg und FC Gerolfing.
Nachdem die Teams völlig unbekannt waren und ein Großteil unserer Mädels noch nie vor so einer Kulisse gespielt hatten, war die Nervosität entsprechend groß.
Allerdings bestand dazu überhaupt kein Anlass: Im ersten Match ein 0:0, OK, das zweite und dritte jeweils 1:0 gewonnen, so dass die Münchnerauerinnen tatsächlich nach der Hinrunde auf Platz 1 standen. UNGLAUBLICH!
Auch die Rückrunde wurde mit 0:0, 1:0 und 0:0 souverän gemeistert, so dass tatsächlich der erste Turniersieg beim ersten Test geschafft war (und das Ganze ohne Gegentor!).
Die Freude war riesig!
Herzlichen Glückwunsch für diesen super Einstand, macht weiter so.


Ein paar Impressionen: